Berufsberechtigung

Die Ausübung der Ergotherapie ist in Österreich an eine Berufsberechtigung geknüpft. Um diese zu erhalten ist eine Registrierung im Gesundheitsberuferegister für Ergotherapeut*innen eine vorgeschriebene Berufspflicht. Die gesetzliche Grundlage ist das Bundesgesetz über die Registrierung von Gesundheitsberufen (Gesundheitsberuferegister-Gesetz – GBRG). Der Antrag auf die Registrierung ist vor einer geplanten Berufsausübung persönlich oder online mittels Handysignatur/Bürgerkarte zu stellen, die Berufsberechtigung entsteht erst ab dem Zeitpunkt der Bestätigung der Vollständigkeit der Unterlagen durch die Registrierungsbehörde.

Die zuständigen Registrierungsbehörden sind:

Gesundheit Österreich GmbH für (überwiegend) freiberufliche Tätigkeit, keine AK-Mitgliedschaft.

Arbeiterkammer für (überwiegend) angestellte Tätigkeit, Karenz, geringfügige Beschäftigung, arbeitssuchend, freie*r Dienstnehmer*in.

Weitere, allgemeine Informationen zum Gesundheitsberuferegister finden Sie hier.

Im Falle einer außerhalb Österreichs erworbenen Qualifikation ist eine Anerkennung/Nostrifikation des Ausbildungsabschlusses vorgeschrieben, bevor eine Registrierung erfolgen kann:

  • Die Anträge werden im Rahmen eines Verfahrens im Hinblick auf Anpassung der Ausbildungsinhalte und erforderliche Kompetenzen, inkl. wissenschaftlicher Kompetenzen, laut der für die Ausbildung in Österreich geltenden FH-MTD-Ausbildungsverordnung, geprüft und evaluiert.
  • Anschließend wird dem*der Antragsteller*in per Bescheid die ggf. erforderlichen Kompensations- bzw. Anpassungsmaßnahmen mitgeteilt, die es für eine abschließende positive Bearbeitung bedarf.
  • Nähere Informationen bzgl. Anerkennung und Nostrifikation Ihrer Qualifikation finden Sie hier auf der Website des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz und in diesem Dokument.

Ansprechpartner*in für Anpassungslehrgänge und Kompensationsmaßnahmen sind die Fachhochschulstudiengänge für Ergotherapie. Die Fachhochschule Wien informiert hier  über die Seminarreihe für Anerkennungs-Bewerber*innen.