Berufsberechtigung

Die Ausübung der Ergotherapie ist in Österreich an eine Berufsberechtigung geknüpft. Diese ist einerseits mit dem Abschluss einer Ausbildung in Österreich gegeben. Ab dem 01.07.2018 ist in Österreich außerdem eine Registrierung notwendig - derzeit ist der genaue Ablauf noch unklar - wir informieren, sobald es Neuigkeiten gibt. Im Falle einer außerhalb Österreichs erworbenen Qualifikation ist eine Anerkennung vorgeschrieben. Ein Antrag ist vor einer geplanten Berufsausübung an die zuständige Behörde zu richten. Ohne Anerkennung begehen sowohl Ausübende als auch Arbeitgeber eine mit Geldstrafe bedrohte Verwaltungsübertretung neben allfälligen zivil- und strafrechtlichen Haftungsfolgen.

Näheres zum neuen Gesundheitsberuferegister-Gesetz

Zuständige Behörde für die Berufsanerkennung ist grundsätzlich:

Bundesministerium für Gesundheit -Abteilung II/A/2
Bundesamtsgebäude Radetzkystraße 2, 1031 Wien
Telefon: (+43/1) 71100/4686, 4214, 4380, 4128, 4140
Zur Website des BMG

Je nach Ausbildungsort gibt es mehrere Möglichkeiten zur Erreichung der Berufsberechtigung

  • Verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop)
    KollegInnen aus Deutschland erhalten unter bestimmten Umständen in Österreich eine Berufsberechtigung als ErgotherapeutIn im verkürzten One-Stop-Verfahren, wenn deren Ausbildung in einer WFOT-anerkannten Schule stattgefunden hat!
    Näheres auf der Website des BMG nachlesen
  • Anerkennung zur Berufsberechtigung
    Für all jene, die
  • eine Ausbildung in einem EU-Mitgliedstaat, in einem EWR-Vertragsstaat oder in der Schweizerischen Eidgenossenschaft erfolgreich absolviert haben und ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis aus diesem Staat besitzen oder
  • ein Drittlanddiplom besitzen und in einem EU-Mitgliedstaat, in einem EWR-Vertragsstaat oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Ausübung der Ergotherapie berechtigt sind und über einen Nachweis einer mindestens dreijährigen rechtmäßigen und einschlägigen Berufstätigkeit im Hoheitsgebiet dieses Staates verfügen.

Näheres zur Anerkennung auf der Website des BMG nachlesen

  • Nostrifikation oder Nostrifizierung
    Die Feststellung der Gleichwertigkeit von Ausbildungsabschlüssen außerhalb eines EU-Mitgliedstaats, eines EWR-Vertragsstaates oder der Schweiz ist erforderlich, wenn Sie
  • eine Ausbildung außerhalb eines EU-Mitgliedstaats, eines EWR-Vertragsstaates oder der Schweiz erfolgreich absolviert haben oder
  • ein Drittlanddiplom besitzen und in einem EU-Mitgliedstaat, in einem EWR-Vertragsstaat oder in der Schweiz zur Ausübung der Ergotherapie berechtigt sind aber über weniger als drei Jahre Berufstätigkeit im Hoheitsgebiet dieses Staates verfügen.

Näheres zur Nostrifkation auf der Homepage des BMG nachlesen