Das war die Fachtagung 2018

Wir danken für Ihr großes Interesse und freuen uns darauf, Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen!

Fachtagung 2018 - „Auf Schatzsuche – Ergotherapeutische Kernkompetenzen wieder entdecken“

Ergotherapie Austria rückte den Schatz der Ergotherapie – nämlich die bedeutungsvolle Betätigung als Kern der Therapie – in den Fokus der diesjährigen Fachtagung, die am 16. und 17. März 2018 im Courtyard Marriott Hotel in Linz stattfand. Zwei Tage wurden die ergotherapeutischen Kernkompetenzen in Form von Vorträgen, Workshops und Posterpräsentationen bearbeitet, hervorgehoben und diskutiert.

Am Freitag, 16. März 2018 stand der Vorstand von Ergotherapie Austria ab 10:00 Uhr für einen Austausch mit den TeilnehmerInnen im Rahmen eines  „MEET & GREET“ im Hotel Courtyard Marriott in Linz zur Verfügung. Um 12:00 Uhr wurde die Fachtagung offiziell von Marion Hackl, Präsidentin von Ergotherapie Austria, eröffnet. Es folgten die Grußworte von Landesrätin Frau Mag. Christine Haberlander, in denen sie die Notwendigkeit der Ergotherapie in Österreich betonte. Mit einem Fachvortrag zur berufspolitischen Bedeutung von Kernkompetenzen der Ergotherapie leitete Marion Hackl die diesjährige Fachtagung ein. Die Präsidentin des Schweizer Ergotherapie-Verbandes Iris-Lüscher-Forrer sprach in ihrer Keynote über „Kernkompetenz Betätigung oder was die Ergotherapie so einmalig macht.“ Weitere Vorträge rund um das Thema Kernkompetenzen sowie die Präsentation von elf Posterbeiträgen aus verschiedenen Fachhochschulen in Österreich bildeten weitere Programmpunkte. Nach einem „COME TOGETHER“ um 18:00 Uhr begann für die Mitglieder von Ergotherapie Austria um 18:45 Uhr die alljährliche Generalversammlung.

Der Samstagmorgen startete um 09:00 Uhr interaktiv: Die Studierendenvertretung nahm die TeilnehmerInnen der Fachtagung mit auf die Schatzsuche nach den Kernkompetenzen. Nachdem alle Anwesenden zu Beginn einen Buchstaben erhalten hatten, galt es nun, sich zum Wort „Kernkompetenten“ zusammenzufinden. Mag. Gabriele Jaksch, Präsidentin von MTD-Austria, richtete im Anschluss ihre Begrüßungsworte an das Publikum.

Nach drei weiteren Vorträgen hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich in einem von sieben Workshops vertiefend mit einem Thema auseinanderzusetzen und auszutauschen. Im Anschluss an die Mittagspause wurden die eingereichten Poster von Mag. Gabriele Jaksch prämiert. Nach der Präsentation der Workshop-Ergebnisse und einem weiteren Vortrag beendete Julia Skelton mit ihrer Keynote „Occupational Therapy: Improving Lifes, Saving Money“ die zweitägige Fachtagung.

Einen ausführlichen Bericht zur Fachtagung 2018 finden Sie in der nächsten Fachzeitschrift!