Einführung in das PRPP-System der Aufgabenanalyse- ein Instrument zur Erfassung der kognitiven Fähigkeiten im Alltag

Datum: 
16.11.2019 bis 17.11.2019
Zeit: 

16.11.2019: 9.30 - 18.15 Uhr I 17.11.2019:   9.00 - 15.45 Uhr

 

Anmeldeschluss: 
06.10.2019
Kurspreis: 
  • Mitglieder: FB 250,--/ NP 285,-- incl. Skriptum und Pausensnacks
  • Nichtmitglieder: FB 495,-- /NP 560,--incl. Skriptum und Pausensnacks
  • Studierende Mitglieder: FB 215,-- / NP 250,--incl. Skriptum und Pausensnacks

FB = Frühbucherpreis
NP = Normalpreis
Frühbucherfrist: 25.8.2019

Ziel: 

 

  • Erfahren von Grundlagen und Hintergründe des PRPP-Systems
  • Kennenlernen des PRPP-Systems als Beobachtungsinstrument in der Ergotherapie
  • Erlernen einer vereinfachten (nicht standardisierten) Anwendung des PRPP-Systems
  • praktisches Ausprobieren des PRPP-Systems anhand von Videoanalysen
  • Entwickeln von Leitfragen für den persönlichen ergotherapeutischen Alltag

Wichtige Information:

Dieses Seminar bietet den Teilnehmer*innen eine Einführung in das PRPP-System. Um es standardisiert einsetzen zu können, ist die Teilnahme am einwöchigen Kurs „PRPP-system of task analysis“ bei den Entwicklerinnen Judy Ranka und Chris Chapparo notwendig. Chris Chapparo und Judy Ranka haben uns autorisiert Einführungsseminare abzuhalten!

Beschreibung: 

Das PRPP-System ist ein ergotherapeutisches Beobachtungs- und Interventionsinstrument, mit dem man die kognitiven Prozesse strukturiert bei alltäglichen Handlungen beobachten und unterstützen kann. Dieses Seminar bietet einen Einblick in das PRPP-System. PRPP bedeutet perceive (wahrnehmen), recall (erinnern), plan (planen) und perform (ausführen) und wurde von den australischen

Ergotherapeutinnen Chris Chapparo und Judy Ranka entwickelt.

Es kann unabhängig von Fachbereich, Diagnose und Alter in der ergotherapeutischen Praxis eingesetzt werden. Mit Hilfe des PRPP-Systems können Ergotherapeut*innen die Durchführung von Alltagshandlungen und Routineaktivitäten analysieren und Stärken und Schwächen eines/r Klienten/in genau erfassen. Es bietet zusätzlich die Möglichkeit, anhand der Beobachtungen Zielformulierungen zu konkretisieren und einen Therapieplan zu entwerfen.

Inhalt: 

 

 

Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, Studierende der Ergotherapie
Fachbereich: 
  • Geriatrie, Gesundheitsförderung und Prävention, Handverletzungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Neurologie, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie, Rheumatologie
CPD Punkte: 
16
Anmerkungen: 
2. Referentin bei mehr als 14 Teilnehmer*innen!
Teilnehmeranzahl min: 
13
Teilnehmeranzahl max: 
18