Es wird konkret: die erste Besprechung mit der ÖGK über die Rahmenvereinbarung für selbstständige Ergotherapeut*innen hat stattgefunden!

(05.10.2020) Vergangenen Freitag, am 2. Oktober, wurde uns von der ÖGK im Rahmen der Besprechung ein Vertragsentwurf vorgelegt. Der Entwurf trägt den Titel „Rahmenvereinbarung über die Erbringung ergotherapeutischer Leistungen durch freiberuflich tätige Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten“ und der fertige Vertrag wird dann schließlich zwischen Ergotherapie Austria und der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) abgeschlossen.

Die Rahmenvereinbarung beinhaltet 31 Paragraphen und wird derzeit eindringlich von uns geprüft. Sie wird bundesweit gültig sein und schließt auch all jene Bundesländer ein, die bisher keine Vereinbarung hatten. Hand in Hand mit dem Vertrag geht ein österreichweiter Stellenplan einher, welcher in Absprache mit Ergotherapie Austria erstellt wird. Weitere Inhalte sind unter anderem das Prozedere für die Ausschreibung der offenen Stellen, das Ansuchen um einen Vertrag sowie die Möglichkeit einer Vertretung. Die Tarife sind Inhalte der nächsten Besprechung, die in ungefähr zwei Wochen anvisiert ist.

Wir freuen uns sehr, dass das Schiff nun Fahrt aufgenommen hat und wir die erste Berufsgruppe sind, die eine Verhandlung in solch einem Rahmen und Umfang mit der ÖGK führt!