MEMDA – Mobile Ergotherapie bei Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Datum: 
21.11.2019 bis 22.11.2019
Zeit: 

21.11.2019: 13.30 – 16.45 Uhr I 22.11.2019: 09.00 – 16.45 Uhr

Anmeldeschluss: 
13.10.2019
Kurspreis: 
  • Mitglieder FB  130,--/NP 150,-- (incl. Seminarunterlagen und Pausensnacks)
  • Nichtmitglieder FB 375,--/NP 430,-- (incl. Seminarunterlagen und Pausensnacks)
  • Studierende Mitglieder FB 110,--/NP 130,-- (incl. Seminarunterlagen und Pausensnacks)

FB = Frühbucherpreis
NP = Normalpreis
Frühbucherfrist: 1.9.2019

Ziel: 

Teilnehmer*innen sind mit klient*innenzentrierter und betätigungsorientierter Ergotherapie vertraut und können MEMDA in ihrer therapeutischen Arbeit anwenden.

Beschreibung: 

MEMDA ist ein Therapieprogramm zur ergotherapeutischen Betreuung von Menschen mit leichter bis mittelgradiger Demenz und ihren Angehörgien. Es umfasst in der Rege bis zu 20 Therapieeinheiten im häuslichen Umfeld der betroffenen Menschen. Schwerpunkt liegt dabei auf Betätigungen bzw. Alltagshandlungen, die sowohl für den erkrankten Menschen als auch seinen Angehörigen am bedeutendsten sind. Gemeinsam mit den Angehörigen wird dann der Ablauf dieser Aktivitäten evaluiert. Detailliert werden einzelne Handlungsschritte definiert, eventuell verändert und der Ablauf zwischen den Betroffenen und Angehörigen vereinbart.

Inhalt: 
  • Klient*innenzentrierung und betätigungsorientierter Ansatz im ergotherapeutischen Alltag bei Menschen mit Demenz
  • Vorstellung von MEMDA
  • Planung und Durchführung der therapeutischen Intervention anhand von MEMDA
Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, Studierende der Ergotherapie
Fachbereich: 
  • Geriatrie, Psychiatrie
CPD Punkte: 
12
Anmerkungen: 
Voraussetzungen: OTIPM-Kurs oder Inhalte des OTIPM im Rahmen des Studiums erlernt
Teilnehmeranzahl min: 
11
Teilnehmeranzahl max: 
20