Presseaussendungen

Ergotherapie Austria hat etwas zu sagen - hier finden Sie unsere  jüngsten Presseaussendungen.

Ein Schritt in die richtige Richtung

(Wien, 26.06.2018) Vergangene Woche wurde in  den Medien vermehrt zum Thema „Harmonisierung der Leistungen der Krankenkassen“ berichtet. Auch  der Leistungsbereich Ergotherapie wurde dabei erwähnt und Angleichungen der Leistungen für alle Versicherten in den Raum gestellt. Nach Gesprächen mit dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger kann Ergotherapie Austria jetzt über die tatsächlichen Fakten zu den Leistungen informieren.

PDF icon presseaussendung_26.6.2018.pdf (549.34 KB)

Presseaussendung Fachtagung 2018

(Wien, 13. März 2018) ErgotherapeutInnen leisten unumstritten einen wichtigen Beitrag im österreichischen Gesundheitswesen. Doch was können ErgotherapeutInnen, was kein anderer Gesundheitsberuf kann? Ergotherapie Austria rückt den Schatz der Ergotherapie – nämlich die bedeutungsvolle Betätigung als Kern der Therapie - in den Fokus der Fachtagung am 16. und 17. März 2018 in Linz.

PDF icon presseaussendung_fachtagung_2018.pdf (642.76 KB)

Eröffnungsfeier Bildungszentrum

Ergotherapie Austria, Bundesverband der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Österreichs hat in Floridsdorf eine neue Heimat gefunden. Am Freitag, 22. September 2017 findet in der Holzmeistergasse 7-9, 1210 Wien von  15.00 - 19.00 Uhr die offizielle Eröffnung des neu gegründeten Bildungszentrums für Ergotherapie statt. Marion Hackl, Präsidentin des Berufsverbandes gibt einen kurzen Einblick in die Tätigkeit des Verbandes und führt durch die neuen Räumlichkeiten. „Mit der Schaffung eines eigenen Bildungszentrums und der örtlichen Zusammenführung mit dem Vereinsbüro können wir unsere Kräfte besser bündeln. Dadurch ist es möglich, unseren Mitgliedern einen noch besseren Service zu bieten“ ist Frau Hackl überzeugt.

PDF icon pressetext_eroeffnungsfeier.pdf (376.13 KB)

Freude am Tun als Therapiefaktor - Lustvolle Betätigung in der Ergotherapie

(Wien, 24. März 2017) Ergotherapie Austria stellt mit dem Tagungsthema „Tun was Freude macht – lustvolle Betätigung in der Ergotherapie“ eine oft unterschätzte Qualität in der Therapie in den Fokus der diesjährigen Fachtagung. Gemeinsam mit den rund 180 TeilnehmerInnen soll am 24. und 25. März 2017 der Stellenwert der lustvollen Betätigung in der Ergotherapie diskutiert und Denkanstöße für eine entsprechende Gestaltung der Ergotherapie für KlientInnen und ErgotherapeutInnen geliefert werden.

PDF icon presseaussendung_tun_was_freude_macht.pdf (642.49 KB)

Ergotherapie: Was tun Sie gerade?

(Wien, 27. Oktober 2016) Am 27. Oktober wird weltweit der Tag der Ergotherapie gefeiert. Ergotherapie Austria hat zur Einreichung kreativer Beiträge und zur anschließenden Abstimmung unter dem Motto „Ergotherapie auf den Punkt gebracht“ aufgerufen. Das Gewinnermotiv bringt die Profession der Ergotherapie wie folgt auf den Punkt …

PDF icon pi_tag_der_ergotherapie2016.pdf (538.19 KB)

Das Gewinnermotiv des Kreativwettbewerbs

Anbei steht Ihnen das Gewinnermotiv des Kreativwettbewerbs zum Download zur Verfügung.

Image icon tag_der_ergotherapie.jpg (638.68 KB)

Zur Anwendung bereit! Einsatz neuer Technologien in der Ergotherapie

(Wien, 31. März 2016) Computerspiele als Therapie? Apps als unterstützende Hilfsmittel im Alltag? TherapeutInnen im Team mit Softwareentwicklern? Was auf den ersten Blick vielleicht nicht zusammenpassen mag, stellt doch eine zukunftsträchtige Verbindung dar. Welchen Beitrag ErgotherapeutInnen zur Entwicklung unterstützender Technologie leisten können und wie sie neue Technologien im Rahmen der Therapie einsetzen können, wird bei der Fachtagung von Ergotherapie Austria am 1. und 2. April in Graz diskutiert.

PDF icon pi_neue_technologien_final.pdf (286.9 KB)

Tag der Ergotherapie

(Wien, 27. Oktober 2015) Den 27. Oktober hat der Weltverband WFOT zum Tag der Ergotherapie ausgerufen. An diesem Tag wollen wir ganz besonders auf die Ergotherapie und ihre Angebote aufmerksam machen – heuer in Form einer Postkartenaktion mit folgenden Schlagworten….

PDF icon pi_tag_der_et_2015.pdf (324.83 KB)

Sinnvolle Betätigung als gesundheitliche Ressource

(Wien, 27. Mai 2015) Während sich der Städtebund aktuell für eine Arbeitsmöglichkeit für Asylwerber ausspricht und dabei die volkswirtschaftlichen Aspekte betont, muss aus Sicht der Ergotherapie auch eine gesundheitliche Dimension mitgedacht werden. Denn lange andauernder Ausschluss von bedeutungsvoller Betätigung kann krank machen.

PDF icon pi_sinnvolle_betaetigung_als_gesundheitliche_ressource.pdf (151.98 KB)

Völlig von der Rolle?

(Wien, 12. März 2015) Sie dachten nur Schauspieler müssen sich mit Rollen auseinandersetzen? Dem ist definitiv nicht so: Wir alle handeln tagtäglich in den unterschiedlichsten Rollen – als Partner, Elternteil, Freund oder Arbeitnehmer. Welchen Beitrag die Ergotherapie leisten kann, wenn sich Rollen verändern oder verloren gehen, diskutieren Ergotherapeutinnen bei ihrer Fachtagung am 13. und 14. März in Salzburg.

PDF icon pi_sinnvolle_betaetigung_als_gesundheitliche_ressource.pdf (151.98 KB)

Registrierung der MTD-Berufe

(Wien, 10. März 2015) Die Registrierung aller Gesundheitsberufe ist bereits seit vielen Jahren Thema. Zuletzt scheiterte ein – aus Sicht der Berufsverbände absolut unzulängliches - Registrierungs-Gesetz am Veto zweier Bundesländer. Diese Tatsache rückte Sozialminister Rudolf Hundsdorfer (SPÖ) unlängst im Rahmen des Pflege-Management-Forum in den Fokus der tagespolitischen Aktivitäten und sprach sich für eine rasche Lösung aus.

PDF icon pi_registrierung_final.pdf (285.87 KB)

Tag der Ergotherapie

(Wien, 27. Oktober 2014) Den 27. Oktober hat der Weltverband WFOT zum Tag der Ergotherapie ausgerufen. An diesem wollen wir ganz besonders auf die Ergotherapie aufmerksam machen und Spuren hinterlassen. Diese Spuren sollen in Form von orangen Ergotherapie Luftballons in ganz Österreich sichtbar sein. Haben Sie vielleicht schon einen entdeckt? Die Luftballons sollen einerseits auf diesen großartigen Beruf aufmerksam machen. Andererseits möchten wir als Vertretung der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten auch einige Forderungen daran anknüpfen.

PDF icon pi_tag_der_et.pdf (318.16 KB)

Ausbau kassenfinanzierter Ergotherapie dringend nötig

(Wien, 13. August 2014) Nachdem Länder und Krankenversicherungen die Finanzziele mehr als erfüllt haben, plädiert Gesundheitsminister Alois Stöger für den Einsatz der freien Mittel im Sinne eines  Ausbaus medizinischer Leistungen zum Wohle der Patienten. Für die Forderung nach einem Ausbau der Leistungen im Bereich der funktionellen Therapie macht sich auch Ergotherapie Austria stark. Denn obwohl der Versorgungsmangel mehrfach attestiert wurde, sind keine durchgängigen Verbesserungen festzustellen. In manchen Bundesländern besteht nach wie vor ein zu massiven Benachteiligungen führendes 2-Klassen-System. So erhalten pro Jahr 44.000 Kinder und Jugendliche nicht die Ergotherapie, die sie dringend benötigen.

PDF icon pi_ausbau_kassenfinanzierter_ergotherapie_dringend_noetig.pdf (153.47 KB)

STGKK ermöglicht flächendeckende Versorgung mit Ergotherapie

(Wien, 7. Juli 2014) Die Zeiten, in denen Versicherte der STGKK ärztlich verordnete Ergotherapie nur mit hohen Selbstbehalten in Anspruch nehmen konnten, sind vorbei. Die STGKK hat einen Vertrag mit physikalischen Ambulatorien geschlossen, wodurch diese seit 1. Juli ergotherapeutische Behandlung als kostenfreie Kassenleistung anbieten. Ergotherapie Austria freut sich über diese notwendige Verbesserung in der ergotherapeutischen Versorgung

PDF icon presseinformation_stgkk.pdf (137.95 KB)

Ergotherapie mitten im Leben

(Wien, 27. März 2014). „Ergotherapie mitten im Leben “ ist Motto der Fachtagung und gleichermaßen Leitsatz des Konzeptes der Community Based Practice. Der Bundesverband der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten stellt die Community Based Practice, also die gemeindenahe Ergotherapie als Einsatzfeld der Ergotherapeutinnen in den Fokus der Fachtagung am 28. und 29. März in Wien. Mit dem Anspruch der wohnortnahen und niederschwelligen Leistungserbringung kann dieses Konzept nahtlos an die aktuelle Gesundheitsreform anknüpfen.

PDF icon presseinformation_fachtagung.pdf (209.4 KB)