Umfrage der ADVANTAGE JOINT ACTION

Mit zunehmendem Lebensalter steigt die Anzahl chronischer Krankheiten und von körperlicher und geistiger Gebrechlichkeit. Ein möglichst langes und gesundes Leben, frei von diesen Veränderungen zu begünstigen, ist ein zentrales Anliegen der Europäischen Union und von deren Mitgliedstaaten. Um dieses Ziel umzusetzen wurde ein Mitgliedstaatenprojekt (Joint Action, JA) unter dem Namen „Advantage“ seit 1.1.2017 initiiert.

Die JA wird von 22 Mitgliedstaaten sowie 35 Organisationen unterstützt und wird von der EU und den Mitgliedstaaten kofinanziert. Das gemeinsame Ziel ist, über Berufs.- und Staatengrenzen hinweg,  ein Verständnis für Frailty und Verhinderung derselben in den Mitgliedsstaaten schaffen. Österreich hat bei dieser Initiative eine zentrale und führende Rolle unter Leitung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz  sowie der Medizinischen Universität Graz übernommen.

Um ein gemeinsames Verständnis zu Frailty und deren Prävention zu erarbeiten, haben die Partner der Joint Action Advantage gemeinsam zu folgenden Themen eine aktuelle und wissenschaftlich fundierte Zusammenfassung erarbeitet: Multimorbidität und Frailty, Screening für das Risiko einer Frailty auf Bevölkerungsniveau, Screening für das Risiko einer Frailty auf individueller Ebene, integrierte Versorgungsmodelle für eine alternde Gesellschaft, Aus- und Weiterbildung, Forschung.

In einem weiteren Schritt der gemeinsamen Initiative sollen nun nationale Meinungen und Gesichtspunkte zu den zuvor angeführten Themenfeldern erhoben werden. Dazu wurde von den Partnern der Joint Action der nachfolgende Fragebogen entwickelt.

Wir dürfen Sie, als Expertin/ Experten im Bereich Altern in Österreich höflich um Ihre Meinung und Teilnahme an dieser gemeinsamen Erhebung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz sowie der Medizinischen Universität Graz bitten. Ihre Rückmeldung trägt wesentlich zur Darstellung von Österreich in Kontext der Europäischen Mitgliedstaaten bei. Die Befragung selbst dauert ca. 30-40 Minuten. Durch Ihre Teilnahme ermöglichen Sie es aber auch, dass wir in Zukunft gemeinsam dieses Thema zielgerichtet auf regionaler und nationaler Ebene weiterentwickeln können.

Link zur Befragung

Sollten Sie abseits der aktuellen Befragung Rückfragen haben, oder an einer aktiven Zusammenarbeit interessiert sein kontaktieren Sie bitte:
Thomas Windhaber BScN, wissenschaftlicher Projektmitarbeiter ADVANTAGE, Medizinische Universität Graz
(thomas.windhaberatmedunigraz.at)