Umgang mit „schwierigen“ Klient*innen und Angehörigen

Datum: 
15.06.2019 bis 16.06.2019
Zeit: 

15.6.2019: 9.30 - 18.15 Uhr I 16.6.2019:   9.00 - 15.45 Uhr

Anmeldeschluss: 
05.05.2019
Kurspreis: 
  • Mitglieder: FB 250,--/ NP 285,-- incl. Skriptum und Pausensnacks
  • Nichtmitglieder: FB 495,-- /NP 560,--incl. Skriptum und Pausensnacks
  • Studierende Mitglieder: FB 215,-- / NP 250,--incl. Skriptum und Pausensnacks

FB = Frühbucherpreis
NP = Normalpreis
Frühbucherfrist: 24.3.2019

Beschreibung: 

Passiert es Ihnen manchmal, dass Sie Klient*innen und Angehörige als „schwierig“ empfinden und der Umgang mit Ihnen für Sie herausfordernd wird? In dieser Fortbildung haben Sie die Möglichkeit, den Umgang mit unterschiedlichen Klient*innen und Angehörigen und Ihre eigene Grundhaltung zu reflektieren. Sie erlernen hilfreiche Möglichkeiten damit umzugehen, um für sich und Ihr Gegenüber Gesprächssituationen zieldienlich zu gestalten.

Inhalt: 
  • Systemische Grundhaltung
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Zieldienliche Gesprächsführung
  • Unterschiedliche Settings und Rahmenbedingungen
  •  Hilfreiche „Werkzeuge“ beim Umgang mit „schwierigen“ Klient*innen und Angehörigen
  • Reflexion, Austausch, Üben
Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, Studierende der Ergotherapie
Fachbereich: 
  • Geriatrie, Gesundheitsförderung und Prävention, Handverletzungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Neurologie, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie, Rheumatologie
CPD Punkte: 
16
Anmerkungen: 
2. Referentin bei mehr als 14 Teilnehmer*innen
Teilnehmeranzahl min: 
10
Teilnehmeranzahl max: 
18
ABGESAGT!