Was ist der Unterschied zwischen einer Ergotherapeutin mit und ohne Kassenvertrag?

Ergotherapeutinnen mit Kassenvertrag verrechnen Ihre Leistungen direkt mit den Krankenkassen. Somit entstehen für Sie keine Kosten (außer dem Selbstbehalt bei einigen Krankenkassen).
Bei einer Ergotherapeutin ohne Kassenvertrag müssen Sie zunächst die gesamte Therapie selbst vorfinanzieren. Sie können anschließend jedoch einen Teil der Kosten zurück erhalten. Hierfür benötigen Sie eine Bewilligung vor Beginn der Therapie. Nach Ende der Ergotherapie reichen Sie die Honorarnoten bei der Krankenkasse ein um eine (Teil)Rückerstattung der Kosten zu erhalten.