Grundkurs zum PEAP (Pädiatrisches Ergotherapeutisches Assessment und Prozessinstrument)

Datum: 
07.09.2018 bis 08.09.2018
Zeit: 

7.9.2018: 10.00 – 18.00 Uhr I 8.9.2018: 9.00 – 17.00 Uhr

Anmeldeschluss: 
07.07.2018
Kurspreis: 
  • Mitglieder: 250,-- incl. Skriptum und Pausensnacks
  • Nichtmitglieder: 490,-- incl. Skriptum und Pausensnacks

PEAP Testmaterial (Testkoffer) ist beim Schulz-Kirchner Verlag erhältlich. 2-3 TN können sich im Kurs einen PEAP Koffer teilen.

Das Testmaterial ist für den Kurs erforderlich!

Ziel: 

Die TeilnehmerInnen zu befähigen, das PEAP mit unterschiedlichen KlientInnen durchführen zu können.

Beschreibung: 

Das PEAP ist ein in Deutschland entwickeltes Instrument, welches alterstypische Betätigungen aus Sicht des Kindes, der Eltern, der ErzieherInnen/LehrerInnen sowie aus TherapeutInnensicht erfasst. Es besteht aus zwei Teilen. Der eine Teil ist ein standardisiertes Assessment, in dem der altersentsprechende Betätigungsstatus eines Kindes aus unterschiedlichen Perspektiven erfasst, eingeschätzt und systematisch zusammengefasst wird. Das PEAP-Assessment ist standardisiert und basiert auf 15 alterstypischen Betätigungsfeldern, deren Inhalte über intensive Literaturrecherchen und mehrere Studien entwickelt wurden. Der zweite Teil umrahmt das PEAP-Assessment und wird als das Prozessinstrument bezeichnet, welches den gesamten ergotherapeutischen Prozess unterstützt. Es kann nach Bedarf in Teilen oder vollständig eingesetzt werden und bietet eine Reihe von Formularen und Strukturen an, die den klientenzentrierten und betätigungsorientierten Prozess in der Pädiatrie unterstützen können.

Das PEAP ist für Kinder anwendbar, bei denen man feststellen möchte, in wie weit sie altersgemäß die Betätigungen in den drei Lebensbereichen durchführen können (d.h. ihren Betätigungsstatus erstellen). Es ist für Kinder mit leichten bis mittelschweren Behinderungen anwendbar. Soweit wurde das PEAP-Assessment bei Kindern von 5;0 bis 6;11 Jahre und 7;0 bis 8;11 Jahren veröffentlicht. Das PEAP-Prozessinstrument ist für alle Altersgruppen gleich.

Inhalt: 

Tag 1:

Das standardisierte PEAP Assessment wird anhand von Fallbeispielen vorgestellt und geübt:

  •  Die Durchführung der Befragung der 15 Betätigungsfelder mit Kind und Eltern anhand der Fotokarten
  •  Das Ausfüllen des Assessmentbogens
  •  Die TherapeutInnenbewertung der 15 Betätigungsfelder
  •  Die Gesamtbewertung der 15 Betätigungsfelder
  •  Die Zweitbewertung

Tag 2:

  • Die PEAP Phasen werden anhand von Fallbeispielen vorgestellt 
  • Sich vertraut machen mit den Formularen und Instrumenten 
  • Das freie Interview mit Kind und Eltern kennenlernen
  • Die Durchführung der PEAP Konferenz mit Kind und Eltern (und evtl. ErzieherInnen/LehrerInnen)
  • Einsicht bekommen in der Betätigungsanalyse
  • Die Handhabung der Therapiemappe wird vorgestellt, mit darin alle Formulare und Bögen, die für die KlientInnenen wichtig sind. Z.B. Betätigungsprofil, Ergebnisse der Betätigungsanalyse, Ziele und Maßnahmen.
Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen
Fachbereich: 
  • Pädiatrie
CPD Punkte: 
16
Anmerkungen: 
Wünschenswert: klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers, COPM Schulung
Teilnehmeranzahl min: 
14
Teilnehmeranzahl max: 
24