DER Schienenkurs – kompakt & exklusiv

Datum: 
18.03.2020 bis 20.03.2020
Zeit: 

9.00-17.00 Uhr

Anmeldeschluss: 
09.02.2020
Kurspreis: 
  • Mitglieder: FB 460,--/NP 525,-- incl. Skriptum, Pausensnacks und Material
  • Nichtmitglieder: FB 708,-- /NP 814,-- incl. Skriptum, Pausensnacks und Material

FB = Frühbucherpreis
NP = Normalpreis
Frühbucherfrist: 28.12.2019

Ziel: 

Diese kompakte Schienenfortbildung trägt zur Qualitätssicherung im Bereich der Handtherapie bei und ist unter anderem für das Zertifikat in Handtherapie anrechenbar. Die Teilnehmer*innen kennen nach Absolvierung der Fortbildung die grundlegenden Aspekte der Schienenherstellung, erlangen Sicherheit im Umgang mit verschiedenen thermoplastischen Materialien und können die in der Fortbildung vorgestellten statischen und dynamischen Handschienen korrekt anpassen sowie bei Bedarf entsprechend adaptieren.

Beschreibung: 

In drei aufeinanderfolgenden Tagen werden in diesem Schienenkurs die theoretischen Aspekte der statischen und dynamischen Schienenherstellung von Grund auf erläutert und die gängigsten Schienenmodelle in Partner*innenarbeit hergestellt. Diese Fortbildung eignet sich somit besonders für Anfänger, Einsteiger und Wiedereinsteiger und entspricht den Anforderungen des "Zertifikats in Handtherapie" der ÖGHT.

Die Fortbildung wird durch zwei Expert*innen auf dem Gebiet der Schienenherstellung gehalten, die ihre Erfahrungen aus dem orthopädischen, plastisch-chirurgischen sowie unfallchirurgischen Bereich einfließen lassen und zahlreiche praktische Tipps im Schienenbau geben. Die bewusst gering gehaltene Teilnehmer*innenzahl ermöglicht eine individuelle Unterrichtsgestaltung und bestmögliche Unterstützung der Kursteilnehmer*innen im praktischen Teil der Fortbildung.

Inhalt: 

Theoretischer Teil:

Vermittlung der Grundlagen der Schienenherstellung:

  • Bedeutung des Schienenbaus in der Handtherapie
  • physiologische und biomechanische Aspekte
  • Materialkunde
  • Indikationen
  • Behandlungsziele
  • Wirkprinzipien
  • Handpositionen
  • Schnittzeichnung
  • Prävention von Druckstellen
  • Patient*inneninstruktion

Praktischer Teil:

Herstellung folgender Schienenmodelle in Partnerarbeit:

Langfinger:

  • Stack´sche Schiene
  • Fingerhülse

Daumen:

  • Rhizarthrosenschiene
  • lange Daumenlagerungsschiene

Mittelhand/Langfinger:

  • Lagerungsschiene bei Mb. Dupuytren
  • Handgelenk/UA:
  • volarer Cock up
  • dorso-volarer Cock up
  • Intrinsic-Plus-Lagerungsschiene

Dynamische Schienen:

  • Korrekturschiene zur kombinierten Flexion von MCP, PIP und DIP Gelenken (Beugequengel)
  • Ulnarisersatzschiene
  •  dynamische Strecksehnenschiene für den Daumen

 

Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, Studierende der Ergotherapie
Fachbereich: 
  • Handverletzungen, Orthopädie
CPD Punkte: 
30
Teilnehmeranzahl min: 
14
Teilnehmeranzahl max: 
16