Dupuytren´sche Kontraktur

Datum: 
25.05.2018 bis 26.05.2018
Zeit: 

25.5.2018: 14.00 - 18.00 Uhr I 26.5.2018: 09.00-17.00 Uhr

 

Anmeldeschluss: 
30.04.2018
Status:
Noch Plätze frei!
Kurspreis: 
  • Mitglieder € 190,-- (incl. Skriptum und Pausensnacks)
  • Nichtmitglieder 430,-- (incl. Skriptum und Pausensnacks)
  • Studierende Mitglieder 150,-- (incl. Skriptum und Pausensnacks)
  • Studierende Nichtmitglieder 190,-- (incl. Skriptum und Pausensnacks)
Ziel: 
  • Erkennung der Erkrankung bzw. Unterscheidung von anderen Handerkrankungen
  • Die Erkrankung den Patienten/der Patientin, KollegInnen und /oder interessierten Personen erklären können
  • Gängige chirurgische und (hand)therapeutische Interventionen zu kennen und das damit verfolgte Ziel zu erläutern sowie deren Integration in den Behandlungsprozess
  • Erkennung und nach Möglichkeit Anwendung von relevanten Assessments und die daraus resultierenden Ergebnisse interpretieren können
Beschreibung: 

Im Rahmen dieses Seminars werden Informationen über die Dupuytren´sche Kontraktur hinsichtlich Ursachen, eingesetzte chirurgische Techniken, (hand)therapeutische Interventionen und zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten vermittelt.  Weiters werden therapierelevante Faktoren wie Start, Dauer und Therapieintervall als auch die Rolle der Therapie bei dieser speziellen Bindegewebserkrankung thematisiert. Die dabei verwendeten Assessments und die damit erhobenen Ergebnisse werden ebenfalls präsentiert und diskutiert.

Inhalt: 
  • Geschichte der Erkrankung
  • Ätiologie und Epidemiologie
  • Chirurgische Behandlungstechniken, aus denen die (hand)therapeutischen Interventionen resultieren
  • (hand)therapeutische Methoden und Ergebnisse
  • Assessments, die bei der Erhebung des Statut und der Behandlungsresultate zum Einsatz kommen
  • Ausblick/Zukunft/Forschung der Erkrankung

 

Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, Studierende der Ergotherapie
Fachbereich: 
  • Handverletzungen, Orthopädie, Rheumatologie
CPD Punkte: 
14
Teilnehmeranzahl min: 
13
Teilnehmeranzahl max: 
20