HoDT-Grundkurs

Datum: 
03.03.2018 bis 08.03.2018
Zeit: 

03.03.2018: 10.00 bis 17.30 I 04.03.2018: 9.00 bis 17.30 I 05.03.2018: 9.00 bis 17.30 I 06.03.2018: 9.00 bis 17.30 I 07.03.2018: 9.00 bis 17.30 I 08.03.2018: 9.00 bis 16.00

Anmeldeschluss: 
10.01.2018
Kurspreis: 

Mitglieder: 710,-- (incl. Skriptum und  Pausensnacks)
Nichtmitglieder: 950,-- (incl. Skriptum und  Pausensnacks)

 

Ziel: 

Die TeilnehmerInnen sollen nach dem Kurs in der Lage sein, PatientInnen mit neuropsychologischen Störungen im Sinne der HoDT teilhabeorientiert zu begleiten und zu behandeln.

Beschreibung: 

Dieses Seminar verbindet die Vertiefung der Kenntnisse neuropsychologischer Störungen mit der Vermittlung eines Behandlungskonzeptes, der handlungsorientierten Diagnostik und Therapie (HoDT). Die HoDT ist von der Grundidee spezifisch ergotherapeutisch, ist jedoch interdisziplinär anwendbar. Die Handlungsfähigkeit der PatientInnen, ihre Bedürfnisse und Ziele stehen im Mittelpunkt des Konzeptes und sind die Basis spezifischer Grundgedanken und Therapieleitlinien. Befunderhebung und Therapie folgen der Annahme, dass dem Verhalten der Menschen mit neuropsychologischen Störungen eine innere Handlungslogik zugrunde liegt. Deren Entschlüsselung gibt maßgebliche Hinweise auf eine erfolgreiche Rehabilitation.

 

Inhalt: 
  • Grundlagen und Leitlinien der HoDT
  • Vertiefung neuropsychologischer Grundlagen
  • Anwendung des Konzeptes auf Diagnostik und Therapie anhand von PatientInnenbeispielen bei Apraxien, Pusher-Symptomatik, Neglect und Störungen räumlichen Verhaltens
  • Arbeit mit Angehörigen
  • Schnittpunkte zu anderen Befund- und Behandlungskonzepten
Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, PhysiotherapeutInnen
Fachbereich: 
  • Neurologie
CPD Punkte: 
50
Anmerkungen: 
Mitzubringen: Patientenfilmbeispiele auf USB-Stick/DVD oder anderem digitalem Datenträger, Buntstifte (mind. 5 Farben)
Teilnehmeranzahl min: 
13
Teilnehmeranzahl max: 
16