Simone Sassenrath, Mag. Phil.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1993-2001: Studium der Psychologie an der Universität Wien (Schwerpunkt: Klinische und Gesundheitspsychologie), Mag. phil., Thema: Humor als zusätzliche Ressource –(Wiederentdeckung des Sinnes für Humor)
  • 1998: Ausbildung Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
  • 2002-2004: Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim ESAW (European Study of Adult Well-Being)- Projekt, AG Klinische Psychologie, Universität Wien
  • 2003-2015: Lehrbeauftragte an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien
  • 2004-2009: Lehrbeauftragte am Institut für Pflegewissenschaften der Universität Wien
  • 2006-2007: Ausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsychologin
  • Seit 2007: Klinische und Gesundheitspsychologin an der Psychologischen Studierendenberatung Wien
  • 2011: Ausbildung in Biofeedback
  • Seit 2013: Ausbildung: Fachspezifikum Integrative Psychotherapie, Donau-Universität Krems
  • Seit 2016: Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Tätigkeitsschwerpunkte und spezielle Aus- und Weiterbildungen zum Kursthema
Seit 2006 Leitung von Fort- und Weiterbildungen zum Thema „Therapeutischer Humor – bewusster Einsatz von Humorinterventionen mit Patientinnen/KlientInnen“ für diverse Institutionen (Akademie für Fortbildungen und Sonderausbildungen Bereich Pflege, KAV; Physioaustria, Pro Mente Tirol, NÖ Landesverein für Sachwalterschaft und Bewohnervertretung; Ö3 Kummernummer, Strahlentherapie AKH, Bundessozialamt, ÖGKV, Akutpflegedienst der Johanniter, Pflegenotruftelefon Schleswig-Holstein (Deutschland)

Absolvierte Fortbildungen im Bereich Therapeutischer Humor:
2010 Provokative Therapie, Basismodul; Frank Farrelly, Wien
2001 Therapeutischer Humor unter Dr. Michael Titze und Alfred Gerhards, Stuttgart, Deutschland

Referenzen bzw. Qualifikationen im Bereich Pädagogik/ Didaktik

  • 2003-2015: Lehrbeauftragte an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien („Humor Research“, „Basisfertigkeiten in der Klinischen und Gesundheitspsychologie“, „Proseminar Bildungspsychologie“, „Präsentations- und Moderationstechniken“)
  • 2004-2009: Lehrbeauftragte am Institut für Pflegewissenschaften der Universität Wien (Psychologie für Pflegewissenschaften“, „Qualitative Forschungsmethoden“)
  • 2005-2010: Trainerin (Schwerpunkte: therapeutischer Humor, Gerontopsychologie, Kommunikation) im Bildungszentrum für Gesundheit und Pflege, VHS11, Wien

Klinische und Gesundheitspsychologin; Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision
Fortbildung Fachbereich
Therapeutischer Humor in der Ergotherapie – ressourcenorientiertes Arbeiten mit PatientInnen Geriatrie, Gesundheitsförderung und Prävention, Handverletzungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Neurologie, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie, Rheumatologie
Therapeutischer Humor in der Ergotherapie – ressourcenorientiertes Arbeiten mit Patient*innen Geriatrie, Gesundheitsförderung und Prävention, Handverletzungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Neurologie, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie, Rheumatologie