Von Turboschnecken und Angsthasen mit Stoppschild - Projektgruppen im Rahmen der ergotherapeutischen Behandlung

Datum: 
06.05.2018 bis 07.05.2018
Zeit: 

9.00-17.30 Uhr

 

Anmeldeschluss: 
10.03.2018
Kurspreis: 
  • Mitglieder: 200,-- (incl. Pausensnacks)
  • Nichtmitglieder: 440,-- (incl. Pausensnacks)
  • Studierende-Mitglieder: 170,-- (incl. Pausensnacks)
  • Studierende-Nichtmitglieder: 200,-- (incl. Pausensnacks)
Ziel: 

Verständnis für Mittel und Möglichkeiten beim Einsatz von ergotherapeutischen Projektgruppen, Auseinandersetzung mit kreativen Medien, konkreter Plan zur Umsetzung in der eigenen Arbeitspraxis.

Beschreibung: 

Ergotherapeutische Projektgruppen sind ein bewährtes Mittel der Ergotherapie – und sie können mit verschiedenen Medien ausgeführt werden. Projektgruppen bieten uns nicht nur eine Möglichkeit, bestimmte Ziele zu verfolgen, sondern sie können auch ein Mittel zur Bewältigung großer Gruppen sein. Im Arbeitsalltag sind viele von uns damit konfrontiert, wenig oder keine Einzeltherapiesettings zur Verfügung gestellt zu bekommen – stattdessen werden die von uns zu betreuenden Gruppen immer größer und die PatientInnen immer kränker. Überlegungen, wie wir ein Gruppensetting bestmöglichst für unsere Ziele nutzen können, spielen daher eine immer größere Rolle.

In der Fortbildung werden wir auf unseren Zugang zu Ergotherapie eingehen und Erfahrungen austauschen. Wir werden über die therapeutischen Möglichkeiten und Zielsetzungen von Gruppenbetätigungen in der Ergotherapie sprechen und mögliche Themen, Mittel und Rahmenbedingungen für ergotherapeutische Projektgruppen erforschen. Wir werden feststellen, dass sich fast jedes Mittel für Projektgruppen eignet und uns damit auseinandersetzen, wie wir es am besten für unsere Ziele anwenden oder adaptieren können.

Inhalt: 

Was sind ergotherapeutische Projektgruppen, wie kann man sie gestalten und an unterschiedliche Voraussetzungen anpassen? Welche Medien können für Projektgruppen eingesetzt werden und warum? Erfahrungen aus der Praxis, Erarbeitung eines kleinen Teamprojektes, Diskussion und Möglichkeiten für die Umsetzung am eigenen Arbeitsplatz.

Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, Studierende der Ergotherapie
Fachbereich: 
  • Geriatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychiatrie
CPD Punkte: 
22
Teilnehmeranzahl min: 
12
Teilnehmeranzahl max: 
20