Herausforderung Gruppe- (BEG)LEITEN mit Kompetenz und Freude!

Datum: 
09.11.2019 bis 10.11.2019
Zeit: 

9.11.2019: 10.00 - 18.15 Uhr I 10.11.2019:   9.00 - 15.45 Uhr

 

Anmeldeschluss: 
30.09.2019
Kurspreis: 
  • Mitglieder: FB 275,--/ NP 315,-- incl. Skriptum und Pausensnacks
  • Nichtmitglieder: FB 520,-- /NP 595,--incl. Skriptum und Pausensnacks
  • Studierende Mitglieder: FB 235,-- / NP 275,--incl. Skriptum und Pausensnacks

FB = Frühbucherpreis
NP = Normalpreis
Frühbucherfrist: 19.8.2019

Ziel: 

Gruppe ist ein wichtiges Setting in der „Teilhabe“ im Alltag. Sie ist eine Sozialform, die sehr viel Weiterentwicklungspotential enthält und den Therapieprozess unterstützt.

Daher erfordert die Gruppe neben den fachlichen und sozialen Kompetenzen der Ergotherapeutin/des Ergotherapeuten auch methodisches Know-how. Gruppenprozesse kreativ und lebendig gestalten zu können und auch noch zielorientiert für jede/n einzelne/n Teilnehmerin/Teilnehmer ist eine große Herausforderung im beruflichen Alltag.

Damit eigenverantwortliches Lernen und Handeln in der Gruppe entstehen kann ist ein wertschätzendes und transparentes Lernumfeld eine sehr wichtige Voraussetzung. Aufgabe der (Beg)leiterIn ist es gute Voraussetzungen dafür zu schaffen. Hierfür sind Grundannahmen aus der systemisch – konstruktivistischen Denkweise sehr hilfreich.

 

Beschreibung: 

„In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden möchtest.“ (Marc Aurel)

Sie wollen Ihre bisherigen Gruppensettings in der Ergotherapie mit kreativen Gestaltungsmöglichkeiten bereichern?

Sie wollen Ihre Klient*innen in den Prozess einbinden und aktiv den Prozess gestalten?

Sie wollen Ihre Rolle als (Beg)leiter*in in der Gruppe reflektieren?

Sie wollen Ihr ergotherapeutisches Wissen durch systemische Trainingskompetenz erweitern?

 

 

 

Inhalt: 
  • Moderationstechniken für Einstieg, Kennen lernen, Anfangs – und Endphase
  • Kreative Methoden zur Auflockerung, Aktivierung und Entspannung
  • Präsentationstechniken für Inhalte sammeln und erarbeiten und Entscheidungsprozesse zu gestalten
  • Fragetechniken zur Reflexion und Feedback
  • Transfer in Ihren ergotherapeutischen Alltag

 

Zielgruppe: 
  • ErgotherapeutInnen, Studierende der Ergotherapie
Fachbereich: 
  • Geriatrie, Gesundheitsförderung und Prävention, Handverletzungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Neurologie, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie, Rheumatologie
CPD Punkte: 
16
Anmerkungen: 
2. Referentin bei mehr als 14 Teilnehmer*innen
Teilnehmeranzahl min: 
13
Teilnehmeranzahl max: 
18